Bilder der literarischen Wanderung zum Thema Gottfried August Bürger

Sonntag, 2. Juni, 10:00 - 17:00 Uhr, Treff- und Ausgangspunkt Wöllmarshausen

"Es ist nicht wahr, dass Kanonen mehr vermögen als Worte und Gedanken."

Am Sonntag, den 2. Juni trafen sich einige Wanderer in Wollmarshausen um auf den Spuren Bürgers zu wandeln. Das Leben des „Sturm und Drang“- Dichters Gottfried August Bürger (1747 – 1797) ist aufs Engste mit der heutigen Gemeinde Gleichen verbunden. Bürger, der durch seine Balladen und die literarischen Geschichten zum Baron Münchhausen berühmt wurde, führte ein schillerndes Leben. Der Schriftsteller Herbert Günter ergründet in seinem Roman „Vermutungen über ein argloses Leben“ (Goltze Verlag) die spannungsreiche Persönlichkeit Bürgers.

Während der Wanderung zu den Orten des Dichters las der Autor aus seinem Roman sowie aus Briefen und Werken Gottfried August Bürgers vor. Klaus Eickhoff vom Hurkut e.V. brachte den Teilnehmern die vielschichtige Persönlichkeit des Dichters näher.

Die Veranstaltung stand in Patenschaft der Buchhandlung Mecke, Duderstadt, sowie in Kooperation mit dem Verein Hurkut-Gleichen e.V.

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihre Websiteerfahrung zu verbessern. Um den neuen e-Privacy-Richtlinien zu entsprechen, müssen wir um Ihre Zustimmung bitten, die Cookies zu setzen. Infos dazu